Gut Pfad!


Sommerlager der Wichtel und Wölflinge 9.-16.7.2016, Mattsee

 

Das Sommerlager bildet wie immer den krönenden Abschluss eines jeden Pfadfinderlagers und so erlebten die Telfer Wichtel und Wölflinge gemeinsam mit ihren Altersgenossen aus Hall, Neustift und Kitzbühel eine abwechslungsreiche Lagerwoche am Pfadfinderdorf Zellhof.

 

 

Bestens gelaunt und mit vollgepackten Rucksäcken, die zum Teil größer als unsere Wichtel und Wölflinge waren, traf man sich am ersten Sommerferientag zu früher Stunde in Pfaffenhofen um die rund dreistündige Reise ins Salzburger Seenland zu beginnen.

 

Nachdem wir am Lagerplatz angekommen waren, wurden zuerst der Schlafsaal bezogen und dann mit vereinten Kräften die Zelte aufgestellt. Nach getaner Arbeit hieß es Badesachen anziehen und wir konnten im direkt am Lagerplatz liegenden Grabensee eine wohltuende Abkühlung erfahren. Mit „WuNu“ und Obstsalat wurde das Lager auch kulinarisch eröffnet und nachdem die Tiroler WiWö Meute den Lagerplatz zu später Stunde mit der „Zellhof Challenge“ unsicher gemacht hatte, ging der erste Tag am heurigen Sommerlager zu Ende.

 

 

Am zweiten Tag hieß es dann schon früh aufstehen, denn nach einem kräftigen Frühstück ging es nach Mattsee, wo am Vormittag der Ort erkundet wurde und man danach das perfekte Wetter ausnutzte um sich im Strandbad abzukühlen.

 

Zurück am Lagerplatz wurde nun die Rahmengeschichte – die Besitzerin des Zellhofs Frau Zasthertal wurde entführt – begonnen, die uns nun das restliche Lager begleitete. So wurden in den folgenden Tagen die Dedektivfertigkeiten der WiWö unter Beweis gestellt sowie Täter, Tatort und Motiv mittels eines riesen Cluedos ausfindig gemacht. Doch nicht nur am Lagerplatz wurde ermittelt. So konnten Hinweise sowohl am Wandertag zur Röhrermoosmühle, als auch in der Salzburger Altstadt, wo das Spielzeug Museum, das Haus der Natur sowie ein Bowling Center besucht wurden, gefunden werden. Da alle Sonderermittlungsteams beste Arbeit geleistet hatten, konnten am vorletzten Lagertag die Bösewichte nach einer Verfolgungsjagd gestellt werden und die verschwundene Frau Zasthertal wieder aufgefunden werden.

 

 

Der ergreifende und berührende Abschlussabend - bei uns auch bunter Abend genannt-war wie jedes Jahr der Höhepunkt des Sommerlagers. So legten am großen Lagerfeuer acht Wichtel und Wölflinge ihr WiWö Versprechen ab, vier WiWö bekamen den „ersten Stern“ und einige Telfer bekamen Spezialabzeichen, bei denen man zum Beispiel eine „Öko – Dusche“ bauen musste. Sandrine, Paul und Dominik erhielten außerdem den „zweiten Stern“ sowie den ersten Spezialisten (Paul und Dominik) und den zweiten Tausendsassa – die höchste WiWö Auszeichnung (Sandrine). Nachdem einige „Zicke, Zacke“ durch den Salzburger Nachthimmel erklungen waren, gab es noch ein leckeres Schokoladenfondü, ehe wir zu späterer Stunde in die Schlafsäcke fielen.

 

 

Nachdem am letzten Tag die Rucksäcke gepackt, die Zelte abgebaut, der Lagerplatz gesäubert sowie viele Fundsachen versteigert worden waren, machten wir uns auf den Weg nach Innsbruck, wo wir mit einem großen Abschlusskreis das Sommerlager beendeten.

 

Über uns

Die Pfadfindergruppe Telfs gibt es bereits seit 1927. In den vergangenen 100 Jahren sind wir zu einer der größten Pfadfindergruppen des Tiroler Landesverbandes gewachsen. Zur Zeit sind wir um die 100 aktive Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren, unterteilt in den entsprechenden Alters-stufen. Verstärkt wird unser Team durch ehrenamtliche Leiterinnen, Leiter und Vorstandsmitglieder.

 

Mehr Geschichtliches zu den Telfer Pfadis gibts hier.

Pfadfinderbewegung

Ein Pfadfinder ist ein Angehöriger einer internationalen, religiös und politisch unabhängigen Erziehungsbewegung für Kinder und Jugendliche, die Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen aufnimmt. Ziel der Pfadfinderbewegung ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen, damit diese in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen können. 2011 waren mehr als 41 Millionen Kinder und Jugendliche aus 216 verschiedenen Ländern als Pfadfinder registriert. Insgesamt 300 Millionen Menschen haben bis heute der Pfadfinderbewegung angehört.

Mehr zu den Pfadfinderinnen und Pfadfindern Österreichs gibts hier.


Mitglied werden? Einfach melden an:

Hubertus Viehweider

+43 (0)664 1612 234

h.viehweider@telfs.com

Heimvermietung

Unser Heim kann man auch für Wochenend- und Sommerlager, Seminare, Schulveranstaltungen, Familien- und Geburtstagsfeiern mieten. Das Heim verfügt über eine voll ausgestattete Küche, einen großen Speise- und Aufenthaltssaal, einen großen und einen kleinen Schlafsaal, Garderobe im Keller, Damen- und Herrentoiletten mit Duschen, einer überdachten Terrasse, einen Lagerplatz und Lagerfeuerstelle im Wald. Es liegt etwas abseits der Marktgemeinde, hat aber auch gute Verkehrsmöglichkeiten nach Innsbruck und Imst.

Mehr Infos und Bilder zum Heim gibts hier.